Neulich beim Rollenspiel

Anderes

Puls

Spieler sind beim Einkaufen und der Verkäufer will ihnen ein paar Explosivstoffe andrehen.
SL: "Nichts verwirrt einen Verfolger mehr, als ein gut plazierter Minenteppich."


S1 und S2 wandern zum ersten Mal außerhalb einer Konzernkonklave durch den Slum, in dem sie auch zum ersten mal Mutanten begegnen.
S1: "Ich habe ein Auge auf dem Nacken" (Ist Mitglied des Cybotronic-Konzerns und hat als solches ein Auge, das Konzernsymbol, auf dem Nacken tätowiert)
S2: "Das haben hier sicher einige... aber die können zwinkern."


SL: "Du hörst Metall knarken."
S1: "Was macht das Metall?"
SL: "Du hörst es quietschen."
S1: "Ach so. Ich wußte nicht, was 'knarken' ist."
SL: "Ja, es kann sein, daß ich das Wort etwas..."
S2: "...erfunden habe?"


Der Ansprechpartner der SCs trägt den Namen Gregori Smirnoff und wird von ihnen (in seiner Abwesenheit) immer G-Punkt genannt. Die SCs haben nur eine Kontaktnummer, mit der sie bislang immer mit ihm Kontakt aufgenommen haben.
Eines Tages schließlich startet ein fremder Konzern einen regelrechten Großangriff auf den Stützpunkt, den auch die SCs bewohnen. Um zu erfahren, was denn eigentlich los ist, ruft S1 (eine Frau) diese Nummer an.
S1: "Wann geht er endlich ran?"
SL (mit einem befehlsgewohnten Ton, den Smirnoff niemals angeschlagen hätte): "Wer ist da?!"
S1: "Hallo? Ist da nicht der G-Punkt?"
SL: "WAAAS?! Wer immer Sie sind, melden Sie sich zur sofortigen Desintegration. Und jetzt raus aus der Leitung!"


S1: "Hätten Sie die Güte Ihr Hirn anzuschalten?"
S2: "Das Hirn ist schon längst an."
S1: "Oh Gott...!"


S1 ist am verbluten und fleht um Hilfe.
S2: "Ich mach ja schon." Ich trete mal S3, damit er endlich aufwacht.


Spieler sind Teil einer Teamblood-Sportmannschaft namens Eisbrecher und haben ihren ersten wirklich großen Sieg erzielt. Sie wollen jetzt natürlich mehr Geld durch Sponsoren verdienen. Als Folge der Begeisterung entstand folgender Dialog.
S1: "Wie wäre es mit Werbung?"
S2: "Ja. Eisbrecher Eistee!"
S1: "Glasklar, eiskalt... des Eistees reine Seele."


Mensch zu Roboter: "Willst du bei uns mitmachen?"
Roboter: "Was macht ihr denn so?"
Mensch: "Wir sind aggressive Rohstoffhändler."
Roboter schaut an seinem Metallkörer herunter und dann wieder zweifelnd zu den Menschen.
Mensch: "Du bist als Kämpfer wichtiger, denn als Rohstoff."


Drogi hat Medikamente bei sich, deren Einnahme eine Nacht Schlaf ersetzt. Nach der dritten Einnahme beginnt man jedoch zu halluzinieren. Diese Mittelchen will er teuer verkaufen.
Drogi: "Pssst! Ich hätte hier ein Mittelchen, das verbessert deine Wahrnemung!"
Passant: "Echt? Wie das denn?"
Drogi: "Naja, nach drei Tagen siehst du Dinge, die du vorher nicht gesehen hast."


Die Spieler sind beides Roboter, alle beide mit einem Slave-Modul, das sie zwingt alle Befehle ihres Vorgesetzten zu befolgen.
Vorgesetzter: "Was mach ich mit euch beiden nur? Wenn ihr versagt, geht es mir an den Kragen."
S1 (Kampfmaschine): "..."
S2 (weibliche Androidin): "Keine Sorge, wir werden nicht versagen.", sagt sie und lächelt.
Vorgesetzter zu S1: "Das nenne ich mal Aufmunterung. Kannst dir ruhig mal ne Scheibe von ihr abschneiden."
S1: "Sicher?" und zieht sein Schwert.


Die Charaktere fahren einige Stunden mit ihrem Laster durch die Nacht.
SL zu S1: "S2 regeneriert mentalen Schaden. Du leider nicht, da du fährst und angespannt bist."
S1: "Ich laß doch keinen einarmigen fahren, da wär' ich auch angespannt."


Charaktere stehen vor einer großen Bombe, deren Zeituhr langsam der 0 entgegenzählt.
S1: "Welchen Draht soll ich nehmen?"
S2: "Den roten."
S1: "Aber Grün ist die Hoffnung."
S2: "Schneid endlich nen Draht durch!"


Nach dem Treffer mit einer EMP-Granate spielt die Zeituhr der Bombe ziemlich verrückt.
S1: "Was sollen wir jetzt machen?"
S2: "Drähte durchschneiden?"
S1: "Noch ne EMP-Granate?"
S2: "Viel hilft viel!"


Nachdem die Bombe nach 3 EMP-Granaten keinen Mucks mehr von sich gibt, treten die Charaktere näher.
S1: "Was jetzt?"
S2: "Ich glaub, sie ist kaputt?"
S1: "Du glaubst?"


S1 über Funk zu S2: "Bist du in Gefahr?"
S2 (ist beschäftigt): "...gleich."
S1: "Was? Du bist gleich in Gefahr?"
S3: "Muß wohl noch daran arbeiten, daß die Situation noch schlimmer wird?"


S1 ruft zum Angriff!
"Stuuurmangriff! ... vielleicht! ... Oder auch nicht."


S1 begleitet eine Wagenkolonne als Geleitschutz. Auf diese Kolonne fährt ein Jeep mit ein paar Räubern zu.
S1 (zielt auf Motorblock... schießt... Kopf des Beifahrers explodiert): "Mist... daneben!"
NSC erbleicht.
S1 (zielt nochmal auf den Motorblock... schießt... Kopf des Fahrers explodiert): "Öhmm..." (zu NSC) "Weiterfahren!"


S1 steht vor einem Hügel.
S1: "Ich will da hoch. Besseres Schußfeld und Kugeln fliegen nicht ballistisch."
SL: "Doch!"
S1: "Ach, die tun aber dann nicht mehr sehr weh."


S1 flirtet mit einem hübschen Mädchen und trotz niedrigen Charismas klappt das wunderbar.
S1: "Eigentlich bin ich ja ein Arschloch, das sei hier nur nochmal erwähnt."


S1: "Laß dir doch Implantate einbauen."
S2: "Lieber nicht, ich will noch mit EMP-Granaten um mich werfen können."
S1: "Kannst du doch immernoch, mußt nur weit genug werfen."


Spieler führen ein Söldnerkommando an und S1 will Werbung für sie machen.
S1: "Haben wir eigentlich einen Spruch á la 'Sie brauchen Hilfe -- wir kommen!' oder 'Sie haben Geld -- wir helfen!'?"
S2: "Wie wär's mit: 'Sie buchen -- wir fluchen!'"


S1 bekommt eine Glatze rasiert.
S1: "Ich habe 'Regeneration', meine Haare müßten längst wieder da sein."
SL: "Die regenerieren doch nicht."
S1: "Aber meine Haare wachsen andauernd."
SL: "Aber nicht mit besonderer Schnelle."
S1: "Aber sie wachsen!"
SL: "Haarspalterei."


S1 sieht in den Spiegel.
S1: "Dich kenn' ich nicht, dich wasch ich nicht!"


S1: "Wir sind zu viert, du allein."
NSC: "Ich habe einen Revolver mit 6 Schuß."
S1 (grinst): "Aber nicht in der Trommel!"


S1: "Ich glaube, hier müssen wir mal höflich fragen."
S2: "Klar. Schieß!"


S1: "Wenn du Soldaten in die Ferne schickst, mußt du ihnen was mitgeben, worauf sie schießen können."


S1: "Ich suche meinen Hund."
SL: "Was nimmst du mit?"
S1: "Also zuerst mal meine Waffen..."
S2: "'Hund...' spannt Hahn 'Huund!'"


S1: "Ich studiere hier"
S2: "Was studierst du denn?"
S1: "Wenn ich es weiß, werde ich es dir sagen."
S2: "Ah! Literatur."


Die Charaktere erhalten den Auftrag einen Mann namens Dieter Schönmeyer zu töten.
S1: "Nach 'Kill Bill' nun: 'Die Dieter!'"


S1: "Da wünschte ich mir einmal, ich hätte seine Probleme. Und was passierte? Ich hatte seine Probleme!"


S1 zu NSC (Telepathin): "Na? Wie wärs mit uns zwei?"
NSC: "Denk' nichtmal dran!"


Charaktere entern ein unbekanntes Raumschiff.
S1: "Wir haben eine Erstkontaktsituation. Wir müssen unauffällig Informationen sammeln!"
S2 (putzt sein Messer): "Grün! Innen sind sie grün!"


S1 stellt eine Frage an S2.
S2: "Ich bin gerade erst 20 Jahre alt. Mein Wissen ist nicht allumfassend."
S1 (Roboter): "Bedauerlich."
S2: "Ein Kreuz, mit dem ich leben muß."

Shadowrun

S1: "Wir sind..., was sind die Borg noch mal? Eine Kommune!"


S1: "Einer von uns muß auf das Hausdach!"
S2: "Ich kann dich hochlevitieren."
S1: "Ich denke du kannst nur Gegenstände levitieren?"
S2: "Dann levitiere ich eben deine Hose mit dir drin da hoch."


S1 (Will einen NSC verhören, der versuchte, ihn zu töten): "Wer hat dich geschickt?"
NSC: "Was ist mit meinen Kameraden?"
S1: "Die sind tot. Und jetzt antworte!"
NSC: "Ich werde nichts sagen!"
S1: "Dann schicke ich dich zu deinen Kameraden."
NSC (überlegt): "Aber die sind doch tot."
S1: "Sehr richtig."


Die Gruppe soll etliche Bösewichte erledigen und entscheidet sich für Anti-Personen-Raketen. Diese werden eingekauft und der Meister liest vor.
SL: "Die Anti-Personen-Raketen haben Intelligenz 4."
S1: "Ich schieße mit nichts, das klüger ist als ich!"


Die Charaktere hatten viel Geld verdient und sich 3 Jahre zur Ruhe gesetzt. Irgendwann wollen sie mal wieder einen Run machen, sind aber noch sehr zurückhaltend, ja fast freundlich.
Der Decker will Infos von einem Kellner bekommen und versucht es erst mit Schmeicheln, dann Drohen und schließlich Bestechung. Alles ohne Erfolg. Dann versucht es noch der Magier mit Gedankenkontrolle, aber auch ohne Erfolg.
Decker: "Mir reicht's. Maneater, geh' das Problem lösen!"
Dieser grinst, zückt das Messer, streichelt es und geht zum Kellner.
Magier: "Wir sind wieder da!"


S1: "Das kostet alles viel zu viel. Jetzt habe ich aber genug, ich gehe zum Kredithai."
Dreht sich zu S2 um: "Leih' mir Geld!"


Magier: "Ich mache uns alle unsichtbar, dann gehen wir ein paar Meter, bis man uns nicht mehr sieht und dann sieht man uns nicht mehr."


S1: "Wir verdienen ja mehr Karmapunkte als Geld!"


Die Charaktere wollen eine kleine und sehr teure High-Tech-Kamera in eine gesicherte Zone schmuggeln, wo derartiges Gerät nicht erwünscht ist.
SL: "Was hast du mit dem Kondom jetzt genau vor?"
S1: "Naja... ich gehe auf die Toilette, stecke die Kamera in das Gummi und dann ist ziemlich viel Geld im Arsch."


S1: "Ich glaube, die Typen da hinten sind schwul."
Von hinten tippt ihn ein riesiger Troll, schwer bewaffneter auf die Schulter und knurrt: "Bist du homophob?"
S1: "Kommt drauf an. Momentan habe ich ziemlich große Angst vor dir."


SL: "Von der Live-Bühne schallt harter Troll-Metal."
S1: "Cool, Troll-Metal ..."
SL: "Gespielt von Zwergen."
S1: "... mit Bart."


Die Spieler haben eine Pizzerie voller Mafiosi ausgeschalten und einen Berg Leichen zurückgelassen. Wenig später diskutieren sie Möglichkeiten der Geldwäsche.
S1: "Nein, Steuerhinterziehung traue ich mich nicht."

Karma

S1: "Was kosten die Pfeile."
Händler: "2 Silbermünzen der Pfeil, mein Herr."
S1: "WAAAS?! Wenn ich damit schieße, wird ein Feind richtig teuer!"


S1: "Hast du Schwarzpulver?"
S2: "Ja, habe ich."
S1: "Siehst du die Bergspitze da? Die muß weg!"
S2: "Öhmmm... was glaubst du, wieviel Schwarzpulver ich haben könnte?"


Riese: "Machen wir perverse Spiele?"
Zwerg: "Ich brauche einen Schemel."


10jähriger Junge unterhält sich mit einer 50jährigen Kriegerin, die in ein gefährliches Abenteuer losziehen will:
Junge: "Ich will mit dir mitkommen!"
Kriegerin: "Hast du deine Mutter gefragt?"
Junge: "Ja, die hat gesagt, ich darf mitkommen."
Kriegerin: "Du bist nicht beliebt, was?"


SL: "Du kannst die Schrift nur rudimentär lesen."
S1: "Da stehen wir dann irgendwann vor einem Schild und fragen uns: 'Steht da jetzt Rathaus oder Puff?'"
S2: "Gehen wir rein und finden's raus."
NSC: "Na, Süßer. Hast du schon gewählt?"

In Nomine Satanis

Zwei Dämonen stehen bei einer kleinen Demonstration gegen die Todesstrafe.
S1 (Eisdämon): "Also ich breche jetzt in das Haus ein und du gehst die Leute ablenken!"
S2 (Feuerdämon): "Dann gehe ich ihre Stimmung mal etwas anheizen..."


Ein Dämon (S2) wurde mit unstillbarer Wollust gestraft, was es ihm schwer macht, sich auf seine Aufgaben zu konzentrieren.
S1: "Ich könnte dich mit Impotenz verfluchen."
S2: "Was meinst du ist schlimmer? Einer, der immer will, oder einer, der immer will und nicht kann?"


S1 zu einem Untoten, der vom Dämonenprinz der Toten geschickt wurde: "Welcher Idiot hat denn dich erschaffen?"


Der Dämon von S1 hat eine Phobie vor jeglicher Art von Schußwaffe.
S1: "Dieses Auto bleibt Schußwaffenfrei!"
S2: "Dann wechseln wir's eben."


S1: "Zwischen mir und dem Schützen ist eine dichte Rauchwolke. Er kann mich nicht sehen, also kann ich ja auf ihn zustürmen."
S2: "Kugeln, die dich nicht sehen, töten dich trotzdem!"


S1, Dämonin im Dienst des Dämonmenprinzen der Krankheiten ist noch neu und sehr naiv. Sie bietet ihren Dämonenkollegen etwas heiße Gulaschsuppe an.
S1: "Sagt mal, mögen sich Dämonen untereinander eigentlich?"
S2: "Hmm...? Also eigentlich..."
S3 (unterbricht): "Natürlich. Wir sind sozusagen eine große glückliche Familie und Satan ist der Vater, streng aber fair."
S1: (Nimmt ihnen die Suppe wieder weg) "Dann solltet ihr vielleicht nicht immer essen, was ich euch anbiete."

Ruf des Warlock

S1 gestikuliert heftig.
S2: "Was? Will er jetzt Bogenschießen?"
SL: "Nein, er baut sein Zelt auf."


S1: "Ich will Leichen fleddern!"
SL: "Die sind verwest."
S1: "Wann denn? Die haben wir doch erst vorhin umgebracht."
SL: "Während ihr gesteigert habt."
S1: "Gold verwest nicht!"


Der stadtbekannte Dieb der Gruppe beschäftigt sich gerade im (ehrlichen) Glücksspiel gegen ein paar NSCs und verliert regelmäßig.
SL: "Wenn das dein Vater, der alte Gauner sehen würde, würde er sich im Grabe umdrehen... Falls er schon tot ist."
Dieb: "Ich glaube, er hängt noch"


Die Gruppe ist in einer Taverene, darunter auch der Dieb, der gerade seinem Handwerk nachgehen will.
SL: Ein Stadtgardist betritt die Schänke
Dieb: "Shit fucking Stadtgardist!"
SL: Er ist wohl hier, um dafür zu sorgen, daß die Ausschreitungen zwischen den Magiern und den Druiden nicht eskalieren.
Dieb: "Shit fucking Magier und Druiden! ... So kann ich nicht arbeiten."


Charaktere befinden sich in einem von Geistern heimgesuchten Dorf und sind kurz davor dieses zu verlassen und die Bewohner in ihrer Not allein zu lassen.
Hexe: "Wir können sie doch jetzt nicht so zurücklassen."
Druide: "Ich könnte ihnen einen schnellen, schmerzlosen Tod gewähren."


Alchimist: "Kannst du mir beim Verkaufen der Heiltränke helfen?"
Druide: "Ich bin kein guter Händler, aber ich könnte die Nachfrage vergrößern."


SL: "19 Barbaren hält so schnell nichts auf!"
S1: "19 Barbaren halten 19 Barbaren auf, und das müssen keine anderen 19 Barbaren sein."

Fading Suns

Der Planet auf dem sich die Gruppe befindet neigt sich dem Weltuntergang entgegen. Überall brechen Vulkane aus, Erdbeben erschüttern die Kontinente und bald bietet nur noch eine einzige Stadt Sicherheit. Dort trifft die Gruppe auf einen neuen Mitspieler (S1).
S1: "Was treibt Euch hierher?"
S2: "Das Wetter."


Die Charaktere befinden sich in einer Burg und haben gewichtigen Grund, daß man ihnen hier nach dem Leben trachtet. Da spricht sie der mysteriöse Diener an:
Diener: "Wünscht ihr getrennte Zimmer oder wollt ihr einzeln schlafen?"


Die Runde aus 3 Spielern ist sich inzwischen sicher, von Verrätern umgeben zu sein.
S1: "Die einzige, von der ich weiß, daß sie keine Verräterin ist, ist die Adlige!"
S2 (Bürgerlicher): "Hey!"


Ein Schmied wird gefragt, welche Musik er bevorzugt.
Schmied: "Heavy Metal!"


S1: "Ich ziehe mich an. Nichts Peinlicheres, als in Unterhose geentert zu werden."


Die Gruppe sitzt in einer Kneipe und wird von einer recht lustlosen Kellnerin bedient.
S1: "Mann, ist die gelangweilt."
S2: "Der 'Blutende Grashalm' wurde mir auch wegen des Biers empfohlen, nicht wegen des Service."
S1: "Es zählen aber immer zwei Dinge."
S2: "Ja! Hopfen und Malz!"


SL: "Der Pilot macht die Schleuse auf, da er gemerkt hat, daß das wohl von ihm erwartet wird."
S1: "Er hat doch einen tollen Job. Auf dem Boden macht er die Schleuse auf, im All soll er das bleiben lassen."


Die Gruppe sucht eine Frau namens Jasmina, die häufiger in einem Lokal neben einem Bordell einkehrt.
S1: "Ich wüßte gerne, was sie eigentlich ist."
S2: "Ich hoffe, eine Frau."
S1: "Nein! Ich meine von Beruf."
S2: "Vielleicht ist sie das ja von Beruf."


S1 darf auf Befehl seines Barons (S3) bis auf weiteres kein Bier trinken.
S1: "Ich nehme Wasser."
S2: "Du darfst zwar kein Bier trinken, aber keiner hat was von Essen gesagt."
S1: "Stimmt! Mit Bier kann man viel machen. Biersoße, mit Bier übergossenes Fleisch..."
SL: "Das einzige auf der Karte mit Bier ist ein Nachtisch. Die Créme Biereé."
S1: "Ich verzichte!"


S1: "Ich brauche jemanden."
S2: "Ruf' einen Knilch!"
S1: "Da ist kein Knilch da."
S2: "Ach was, ein Knilch ist immer zur Hand."


S1: "Wir können jetzt allen sagen, sie können sich im Ballsaal vereinigen."


SL: "Es klopft an deine Tür."
Die anderen Spieler reden.
S1: "Die Tür ist offen."
Die anderen Spieler reden weiter und der SL wird abgelenkt.
S1: "Es ist so offen, daß man durch die Tür reinkommen kann."


S1: "Auf diesem Planeten mit zwei Sonnen kann man nichteinmal mit einer Sonnenuhr die Zeit messen."
S2: "Doch gerade dann. Man hat einen Stunden und einen Minutenschatten."


SL: "Dort gibt es biologische Waffen."
S1 (technisch nicht sehr gebildet): "Lebende Waffen?"
S2: "Ja, Kühe. Kampfkühe!"


S1: "Gleich muß ich etwas Unschönes tun. Etwas unchristliches... nennen wir es besser unorthodox."


Die Gruppe bewacht ein sehr modernes Waffenlager.
S1: "Wir sind die Guten."
S2: "Höchstwahrscheinlich."
S1: "Was soll das heißen?"
S2: "Naja, man könnte fragen, warum es hier A-, B- und C-Waffen gibt. Aber das sind Fragen, die man besser nicht stellt, wenn man der Gute bleiben will."


Die Charaktere haben Gefangene, aber kein Gefängnis. Also haben sie einen Kreis auf den Boden gezeichnet, die Gefangenen hineingestellt und wollen zwei Golems befehlen, sie zu bewachen.
S1 zu den Golems: "Wenn eine der Personen im Kreis diese Linie überschreiten, schießt sie über den Haufen!"
Die Gefangenen haben schreckliche Angst und verkriechen sich in der Mitte des Kreises, was S2 mit Freude zur Kenntnis nimmt.
S2 später zu S1: "Dein Befehl, alle Gefangenen zu erschießen, trägt Früchte."
S1: "Waaas?!"


S1 zu S2: "So, ich schlage dich jetzt zum Ritter. Damit, falls du stirbst, deine Frau wenigstens eine anständige Ritter-Rente erhält."


Die Charaktere bilden eine Widerstandszelle gegen eine feindliche Invasionsmacht und haben einen derer hochrangigen Angehörigen gefangen. Jetzt versuchen sie einen Propaganda-Film zu drehen und ihm zu reden zu bewegen. Der Gefangene widersetzt sich jedoch allen Methoden, ihn zur Mitarbeit zu zwingen.
S1: "Dann filmen wir ihn halt, wie er irgendwas sagt und vertonen nach."
Gesagt getan und schon steht der Propaganda-Film.
S1: "Der Regisseur gewinnt immer!"


S1 hat einmal sehr erfolgreich einen einfachen Salat für eine astronomische Geldsumme verkaufen können.
Später entwickelte er Symbol mit mehreren Schwertern und einer Hand zusammen mit dem Spruch: '1000 Schwerter -- 1 Hand', welches er als Adliger überlegt zu seinem Wappen zu machen.
Vater von S1: "Zu martialisch. Wir sind doch Händler, keine Krieger."
S2: "Wie wäre es mit 1000 Münzen -- 1 Salat!"


S1 hat vom Duke ein Lehen erhalten, auf welchem er nun Adlige einer verfeindeten Familie vorfindet, die ihm nun unterstellt sind. Natürlich traut er ihnen nicht und schreibt Briefe, mit denen er sie verbannen will.
S2: "Dann fragst du die Adligen: 'Nehmen sie Tor 1, Tor 2 oder den Umschlag?'"


S1: "Du trinkst zuviel, wenn du nüchtern bist."
S2: "Stimmt! Ich sollte mehr trinken."


S1 unterhält sich mit einem Adligen und führt schon stundenlang Smalltalk. Dann aber kommt es zwischen den beiden zu einem wichtigen Gespräch.
Adliger: "Aber ich wünsche, daß ihr darüber Stillschweigen bewahrt."
S1: "Das ist das Schlimme bei den Adligen. Du mußt dauern reden, aber darfst nichts sagen."


Am Rande des Sonnensystems:
Fremdes Raumschiff: "Sie dürfen nicht weiter, esseidenn, Sie haben einen Passierschein."
S1: "Wo soll ich den hinpassieren? Hier hört es auf."


Es gab ein Unglück in einem Raumschiff.
SL: "Er klopft am Schott... Primzahlen."
S1: "Sucht er intelligentes Leben oder Überlebende?"


Die Charaktere befinden sich auf einem fremden Planeten und S1 kultiviert eine fremde unbekannte Lebensform in einer Glasflasche, die zur Sicherheit im Müllschacht des Raumschiffs untergebracht ist.
SL: "Fortschrittliche Technologie, vielleicht haben sie Implantate."
S1: "Man sollte sich hier besser nichts implantieren lassen."
S2: "Mut zur Baketrie!"
S1: "Ich habe schon zwei im Müllschacht stehen."


Ein Außerirdischer, der noch nie auf Menschen traf möchte von den Charakteren etwas über ihr Volk erfahren.
NSC: "Gibt es unter den Menschen auch Hexer?"
S1: "Was?"
NSC: "Leute, die ihre Muskeln nicht benötigen, um Dinge zu bewegen."
S1: "Ach so, Adlige!"


S1: "Laß' deine Heldentaten besingen, deine Fehler aber ertränke in Bier!"


S1: "Das ist das A und O für eine junge Frau: Lippenstift und Deo."


S1: "Das muß ich alles deiner Frau erzählen."
S2: "Du hast mir doch erzählt, sie ist tot und mit jemand anderem verheiratet."
S1: "Nein, du bist tot und sie ist mit jemand anderem verheiratet."

Fireborn

Spielerin überlegt, ob sie einen männlichen oder einen weiblichen Charakter spielen soll.
"Mein Drache ist noch etwas undefiniert, aber ich bin ein Mann. Weil da was hängt!"


Die Helden stehen vor der Stadt.
"Da drin muß er sein!" -- Griff zwischen die Beine. -- "Und ich bin ein Mann."


S1: "Jetzt muß ich aber mal fragen: Wir sind schon noch in der Realität?"
SL: "Da mußt du mir erst sagen, wer fragt. Dann kann ich antworten."


Einer der Spieler findet heraus, daß sein Drache einen 'Sweeping Tail' besitzt.
"Jetzt, da ich weiß, daß ich ein nobler Drache bin und mein Schwanz ein Feger ist..."


S1: "Mein armer Hort."
S2: "Warum?"
S1: "Leer."
S2: "Halt auf Vulkan gebaut."


S1: "Das System ist echt schlecht!"
S2: "Echt?"
S1: "Da machen wir einfach mal einen Massenkampf, dann siehst du das auch."
S2: "Massenkampf?"
S1: "Ja, wir alle auf einen Gegner!"

Deadlands

S1 (Indianer) steckt sich eine Pfeiffe an. S2 (Südstaatler und ebenfalls Raucher versucht ein Gespräch zu beginnen:
S2: "Ah, Sie rauchen auch! Was ist denn Ihr Lieblingskraut?"
S1: "Ich hab's mehr mit Tieren"
S2: "Uh!" *würg*


S1 (Indianer): "Ich gehe jagen."
S2 (hohlt gerade einen geräucherten Schinken aus seiner Tasche): "Hast du denn ein Problem mit geräuchertem Hammel?"
S1: "Ist das denn koscher?"

Ohne besonderen Bezug

"Was sagt der Regenwurm, wenn er flieht?"
"Ab durch die Mitte!"


Zwerg: "Mein Name ist Tabrim, und das hier ist meine Axt Schlachtenzorn."
Kriegerin: "Sogar Eure Axt hat einen Namen?"
Zwerg: "Natürlich. Hat Euer Schwert denn keinen Namen?"
Kriegerin: "Nein... Wie sollte ich es denn nennen?"
Zwerg: "Was habt Ihr denn gedacht, als Ihr es zum ersten mal in die Hände gnommen hat."
Kriegerin: "Zu schwer!"
Zwerg: "Bürde wäre eine gute Wahl!"
Kriegerin (nachdenklich): "Bürde! Ja, das klingt gut!"


SL: "Einer der Riesenfrösche springt dich an."
S1: "Ich versuche ihn zu packen..." würfelt "und dann beiße ich rein."
SL: "Gut, du beißt rein. Stellst aber fest, gekocht schmeckts besser."


"Wer wenig Mut hat, hat viel Seil."


Eine Spielerin machte sich einen Tee, vergaß ihn aber und nach einer guten halben Stunde fällt ihr das siedend heiß wieder ein.
S1: "Der Tee ist jetzt sicher gut durchgezogen"
S2: "Stark und grün, als würdest du in einen Busch beißen."


S1 hat einen Kuchen gebacken und man grübelt, ob er was geworden ist.
S1: "Bei dem Kuchen kann man ja nicht viel versauen."
S2: "Stell' dein Licht nicht unter den Scheffel!"


S2 hat sich den Spitzer von S1 ausgeliehen und will ihn gerade in dessen Tasche zurückpacken.
S2: "Halt! Gib her, der muß gleich ausgeleert werden. Mein Popel hält besser zusammen, wie wir in Rußland sagen."
S2: "Sowas sagt ihr auf russisch?"
S3: "Das hat bei der Übersetzung wohl verloren."


Nicht aus dem Rollenspiel, aber trotzdem lustig.
Professor hält seine Vorlesung mit Folien. Aber kaum ein Student kommt hinterher, sie zu lesen oder gar abzuschreiben, so schnell wie er sie wechselt.
Ein Student zum anderen: "Arg! Das geht viel zu schnell."
Dieser erwidert: "Ab 20 Hz wird's ein Film."


"Wie kann am Ende des Geldes noch soviel Monat übrigbleiben?"


S1: "Ich will auch Mitglied im Marlboro-Club werden. Als Passivraucher."
S2: "Passive Mitgliedschaft im Marlboro-Club."


"Kühe mit nur einer Zitze solltest du nicht melken! Das lernst du als Bäuerin sehr früh."


S1: "Mann, ist das heiß."
S2: "Ach ja, ich habe mit viel Feuer aber ohne Liebe gekocht."
alle: "Waaas?!?"
S3: "Wer das Hühnchen mit Curry hat, hat auch etwas Liebe. Ich habe ein bißchen was reingeschmuggelt."
S2: "Was? Du hast mein gutes Essen verdorben?"


S1: "Ich habe Hühnchen ohne Liebe."
S2: "Ich stelle mir gerade ein weinendes Küken vor: "Keiner hat mich lieb.""


S1: "Raben sind intelligent. Ich habe mal einen Raben gesehen, der wie eine Katze miaut hat."
S2: "Da sind aber doch gar keine Raben. Nur Kühe."
S1: "Vielleicht haben sich die Raben nur als Kühe getarnt?"
S2: "Klar... die täuschen den Bauern und machen: "Krähmuuh!""


S1: "Pinguine sind weitaus häufiger schwul als andere Tiere."
S2: "Sollte uns das etwas über Linux sagen?"
S3: "Nur daß Linux mit weitaus mehr Systemen kompatibel ist, als das Durchschnitts-Betriebssystem."


S1: "Ist das Zeug eigentlich frisch?"
S2: "Was denn?"
S1: "Na, das Zeug."


S1: "London ist schön."
S2: "Indeed."
S3: "So it is."
S1: "Eigentlich können wir auch deutsch reden."
S2: "In der Tat."
S3: "So ist es."


Auf einem Con:
"Das ist ja wie eine LAN, nur ohne Strom."


Outplay:
S1 (Frau): "Der Venus-Tee ist ein Frauentee."
S2 (Mann): "Es gibt Frauentee?"
S3 (Frau): "Du weißt doch, Frauen haben jeden Monat..."
S4 (Frau): "Es gibt aber auch Männertees."
S5 (Mann): "Ja, mit extra viel Bier drin."


Outplay:
S1: "Wo ist mein Block?"
S2: "Ich habe aufgeräumt."
S1: "Warum...?"
S2: "War halt alles unordentlich. Such doch mal auf dem gut sortierten Haufen da."


Gemeinsam sind wir stark:
S1: "Ein Grashalm ist nichts, aber viele Grashalme..."
S2: "...sind eine Wiese!"


Was macht ihr?
S1: "Mountenbike downhill und danach..."
S2: "Mountenbike uphill?"


S1 nimmt Chipstüte und liest: "Wow... 33% weniger Fett."
Sie öffnet die Tüte: "Kein Wunder, ist ja auch kaum was drin."


S1 bringt 2 Flaschen mit Alk.
S2: "Was willst du damit ausdrücken?"
S1: "Wir haben schlechten Wodka und Ramazotti und ich überlege, welchen davon ich trinke."
S3: "Aber du weißt doch noch gar nicht, was im Plot passieren wird."


S1 baut einen Würfelturm und wird von S2 dabei beobachtet.
S2: "Mann, da steckt ja richtig viel Arbeit drin."
S1 (stolz): "Und viel Ästhetik."
Plötzlich fällt der Turm um.
S1: "Aber wenig Statik."


Charaktere laufen durch eine Höhle unter einer Stadt, dabei gehen sie die Kräfte durch, die sie durch ihr kurz zuvor erlebtes Erwachen erlangt haben.
S1: "Ich glaube, ich bemerke jetzt auf einmal, wenn jemand lügt."
S2: "Praktisch. Und ich glaube, über mir könnte ein Haus zusammenbrechen, ohne daß..."
S1 (starrt panisch zur Höhlendecke): "WAS?! Über dir könnte ein Haus zusammenbrechen?"


Eine Spielerin der Runde nimmt einen Schluck aus einer Flasche Trink-Schokolade und verzieht das Gesicht.
S1: "Schmeckt die Schokolade nicht?"
S2: "Naja, die haben da fettarmen Kakau reingemacht. Das erklärt aber auch, warum da so eine sportliche Frau auf der Flasche abgebildet ist."
S1: "Wäre es besser, wenn sie eine pummelige Fraue abgebildet hätten?"
S2: "Nein... aber eine, die so aussieht, als ob sie Spaß am Leben hat."


Über Homöopathische Mittelchen:
S1: "Da sind verbesserte Wirkstoffe sind, die total wirksam sind."


S1: "Das Leben ist schön."
S2: "Guter Film."
S3: "Was?"
S2: "'Das Leben ist schön' ist der Titel eines Films."
S4: "Ja, der mit Mel Brooks."
S1: "Nein, Benini hieß der Schauspieler."
S4: "Gab es nicht einen Film mit Mel Brooks, der ähnlich hieß?"
S1: "'Das Leben stinkt'."